Süße Kindheitserinnerungen

Kennt ihr das auch? Ihr beißt in ein Stück Kuchen oder in eine andere Süßigkeit und plötzlich tauchen Kindheitserinnerungen bei euch auf? Und ihr fühlt euch wieder wie damals? Oder ihr müsst an eine bestimmte Person denken? Bei mir sind es Buchteln, die mich jedes Mal in ein kleines Mädchen zurückverwandeln. Ich sehe wie ich voller Genuss in diese Köstlichkeiten beiße und lächle. Meine Oma hat sie damals gebacken. Ich habe viel von ihr gelernt, worüber ich sehr dankbar bin. Auch wenn ich sie jetzt selbst backen kann, bei ihr haben sie immer am besten geschmeckt :-)

Unsere Buchteln sind aber auch köstlich geworden: außen knusprig, innen flaumig mit selbstgemachter Marillenmarmelade! Warm sind sie wirklich ein Traum!!!

Wir hatten gerade noch Glück mit dem Licht, sodass wir noch ein paar schöne Fotos machen konnten, denn mittlerweile wird es ja schon wieder schneller dunkel.

*Buchteln*

IMG_7734

IMG_7742

IMG_7765

IMG_7749

IMG_7767

IMG_7750

IMG_7796

Wuchteln, Buchteln, Dampfnudeln… wie sagt ihr eigentlich?

Schönen Abend,

Judith

Advertisements

2 Gedanken zu “Süße Kindheitserinnerungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s