Mein erster Sweet Table im Kunstcafé der Galerie Saeli

Am Freitag durfte ich zum ersten Mal für das Kunst-Café in der Galerie/Atelier Saeli einen Sweet Table gestalten. Wochenlang stellte ich Überlegungen an, was ich für diese einzigartige Veranstaltung backen werde, Törtchen und Cupcakes wurden kreiert und verkostet. Schließlich hatte ich meine Liste mit Köstlichkeiten, die am Freitag serviert werden sollten. Die Vorbereitungen und das Backen waren sehr intensiv. Da ich alles frisch zubereiten wollte, mussten alle Back- und Arbeitsschritte genauestens geplant werden, damit die Törtchen, Cupcakes und Tartelettes auch rechtzeitig fertig werden. Zum Glück hatte ich eine tolle Unterstützung! Und als dann alles hübsch dekoriert auf dem Tisch stand, war ich selbst für einen Moment überwältigt :-) Ich habe es tatsächlich geschafft! Vielen Dank an alle, die dabei waren – es war ein wunderbarer Tag! :-)

Diese Köstlichkeiten wurden serviert:

*Flauschiges Karotten-Kokos-Törtchen*
*Herbstliches Maroni-Schoko-Törtchen*
*Bananen-Schoko-Karamell-Törtchen mit Vanillepuddingcreme*
*Brownie-Karamell-Cupcakes*
*Praliné-Cupcakes*
*Blueberry-Cheesecake mit Spekulatius*
*Chocolate Mud Pie*
*Himbeer-Schoko-Tartelettes*

Hier ein paar Eindrücke vom Kunst-Café. Ein großes Dankeschön an Patrick Klampfl-Photography für die wunderschönen Fotos!
IMG_2098

IMG_2102

IMG_2103

IMG_2104

IMG_2109

IMG_2130

IMG_2135

IMG_2136

IMG_2140

IMG_2154

IMG_2156

IMG_2187

IMG_2202

IMG_2213

IMG_2237

IMG_2238

Weitere Fotos vom Kunst-Café gibt es in diesem Album. (klick)

Einen wunderschönen Sonntag euch allen,

Judith

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s