Buchvorstellung: Frau Herzblut

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Backbuch vorstellen. Schon lange habe ich mich nicht mehr so auf ein Backbuch gefreut wie auf dieses. Dabei habe ich den Blog von Frau Herzblut erst letzte Woche entdeckt! Ich habe mich ein wenig auf dem Blog umgesehen und war sofort begeistert. Man merkt sofort wie viel Herz und Liebe in jedem Detail steckt, daher ist der Name „Frau Herzblut“ wirklich sehr treffend :-) Doch wer steckt eigentlich wirklich hinter diesem Namen?

IMG_8871

Carolin Strothe ist Kommunikationsdesignerin und Fotografin und betreibt zudem noch ein Kreativbüro. Und natürlich ist sie auch Foodbloggerin, mit Herz :-)

Als ich das Buch von Frau Herzblut zum ersten Mal durchblätterte, hatte ich, wie bereits schon beim Blog, das Gefühl, in einer Märchenwelt gelandet zu sein. Nicht umsonst nennt Carolin ein Kapitel „Willkommen im Wunderland“. Häschen, Teetassen sowie eine Wunderlandtorte dürfen hier natürlich nicht fehlen. Trotzdem ist es nicht kitschig sondern stilvoll, liebevoll dekoriert und hübsch in Szene gesetzt. Neben der kleinen Reise ins Wunderland enführt Carolin uns auch noch in weitere Städte, Länder und Kulturen, die für sie eine besondere Bedeutung haben: Paris, Italien… sogar nach Hawaii geht es! Für die warme Jahreszeit hat Frau Herzblut eine Sommerparty im Garten sowie ein Vintage-Picknick im Grünen geplant. Das wäre jetzt toll ;-)

Jedes neue Kapitel wird von einem kurzen Text eingeleitet, oftmals mit einzelnen Zeilen aus alten Liedtexten oder von Personen, die die Geschichte prägten. Da ich selbst sehr nostalgisch veranlagt bin, spricht mich das besonders an und versetzt mich sofort in die Zeit zurück. Gespannt blättere ich weiter, um zu erfahren, welche Rezepte Carolin sich für das eine oder andere Thema überlegt hat. Im Kapitel zu Paris findet man eine Crème brûlée Torte, sowie Financiers, Brioches, Madeleines, Macarons und Quiche – typisch französisch eben. Für die Themenwelt Italien gibt es pikante, vegetarische Rezepte und als Abschluss eine Tiramisutorte. Etwas exotischer wird es im Kapitel zu Hawaii, mit einer Pina Colada Torte und Limetten Cupcakes. Jedes Kapitel ist thematisch und farblich abgestimmt. Spätestens beim Betrachten der „Polka Dot Biskuitrolle“ weiß man, wie viel Liebe im Detail steckt.

Im Buch finden sich neben den Fotos der Backkunstwerke liebevolle Illustrationen passend zum jeweiligen Kapitel. Überhaupt ist alles eher in Pastelltönen und natürlichen Farben gehalten, was mir persönlich besonders gut gefällt und den Stil von Frau Herzblut sehr gut widerspiegelt.

Solltet ihr nun auch auch auf den Geschmack gekommen sein, könnt ihr euch ein wenig auf Frau Herzbluts Blog umsehen. Dort könnt ihr euch auch Bilder vom Buch ansehen: klick

Das Buch ist im Busse Collection Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden. Hiermit auch ein Dankeschön an den Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Ich werde bestimmt noch öfter darin blättern :-)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s