Buchvorstellung: Eis

Heute möchte ich euch gerne wieder ein schönes Buch vorstellen, das perfekt für die Sommerzeit passt; und zwar „Eis“ von Elisabeth Johansson. Mit diesem Buch ist der schwedischen Kochbuchautorin ein sehr umfangreiches Werk zum Thema Eis gelungen.

IMG_3294

Neben dem Kapitel zur Herstellung von Eiscreme finden sich auch noch viele weitere Kapitel zu eiskalten Verführungen, wie Parfait, Semifreddo, Eis am Stiel, Sorbet, Granité, Eisterrinen und Eistorten. Insgesamt ist das Buch in 7 Kapitel unterteilt, darunter die zuvor genannten Eisspezialitäten. Im letzten Kapitel widmet sich die Autorin der Herstellung von Saucen und Garnituren. Jedes Kapitel wird mit einem kurzen Text eingeleitet. Unter anderem erklärt die Autorin in diesen Einleitungen die Besonderheiten von Parfait, Semifreddo und Sorbet und gibt Tipps zur Herstellung von Eis und wie dieses besonders cremig wird. Für die Zubereitung von Speiseeis ist eine Eismaschine von Vorteil. Wer keine Eismaschine besitzt, wird in diesem Buch dennoch fündig, denn für die Herstellung von Paletas und Ice Pops sowie Parfait und Semifreddo wird keine Maschine benötigt. Beim Kapitel „Eis am Stiel“hat sich die Autorin an den aus Mexiko stammenden Paletas und den beliebten Ice Pops aus Amerika inspirieren lassen. Hier findet man auch tolle Sorten im Buch, wie zum Beispiel Holunderblüten-Birnen-Paletas, Granatapfel-Paletas, Kokos-Limetten Paletas, sowie ausgefallene Sorten wie Rote Beete-Rosmarin oder Ananas-Chili. Auch alkoholische Varianten wie Cosmopolitan oder Ingwer-Gin-Paletas sind vertreten.

Für die meisten Eissorten im ersten Kapitel verwendet Elisabeth Johansson ein Vanilleeis als Basis. Diesem werden dann je nach Eissorte Früchte, Saucen oder Sirups beigemengt. Neben den klassischen Sorten wie Erdbeereis, Schokoladeneis, Kaffeeeis und Stracciatella findet man auch außergewöhnliche Geschmacksrichtungen wie Kladdkaka-Eis, Schwedenpunscheis, Safran-Orangen-Eis sowie Hagebutteneis mit geröstetem Müsli. Besonders interessant klingt für mich auch das Lemon Pie-Eis, da es so gut für den Sommer passt! Die Eistorten und Terrinen sehen aber auch richtig lecker aus. Für diejenigen, die keine Milch vertragen, hat die Autorin Rezepte für ein Vanille- und Schokoladeneis mit Sojamilch bzw. ein Hafer-Vanilleeis hinzugefügt.

Besonders gut gefällt mir das schlichte Layout des Buches, da die wunderschönen Fotos dadurch besonders zur Geltung kommen. Die Eisspezialitäten sind sehr schön in Szene gesetzt und machen richtig Lust darauf, selbst Eis herzustellen.

Das Buch ist im AT Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden. Außerdem könnt ihr über folgenden Link einen Blick ins Buch werfen: https://www.at-verlag.ch/buch/978-3-03800-739-5/Elisabeth_Johansson_Eis.html

Vielen Dank an den AT Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s