Street Food – immer gerne!

Street Food ist ja momentan gerade voll im Trend und ich denke, es gibt wahrscheinlich keine größere Stadt, in der nicht gerade ein Street Food Market stattfindet. Für uns Foodblogger natürlich das größte Vergnügen. Es gibt so viel Neues zu entdecken, man kommt mit den Köchen selbst ins Gespräch und sieht, wie das Essen frisch zubereitet wird. Besonders interessant finde ich die Internationalität und Mulitkulturalität der Street Food Märkte, da ich es schon immer spannend fand, Gerichte aus anderen Ländern sowie verschiedenste Zubereitungsweisen kennenzulernen. Und wann hat man sonst die Möglichkeit, so viele verschiedene kulinarische, internationale Genüsse unter ein Dach/auf einen Platz zu bringen? Als wir heuer zu Ostern in London waren, war ich vom Street Food in Camden Town richtig fasziniert. Ich konnte mich zuerst gar nicht entscheiden, welche internationale Küche ich probieren sollte. Das Tolle an diesen Märkten ist ja, dass man sich gar nicht festlegen muss. Man kann sich durch viele Nationalitäten kosten! Auch in Kopenhagen haben wir uns natürlich den Street Food Market nicht entgehen lassen.

Als ich im Sommer erfuhr, dass es nun auch einen Street Food Market in unserem kleinen Städtchen Graz geben sollte, habe ich mich richtig gefreut und war neugierig, wie es wohl werden würde. Alles war natürlich viel kleiner – aber ich habe den leckersten Burger mit Wildlachslaibchen gegessen, zubereitet in einem slowenischen Truck. Gestern fand der Street Food Market dann ein zweites Mal in Graz statt. Dieses Mal viel größer mit über 90 Ausstellern! Aber man hatte ja ein ganzes Wochenende Zeit sich alle Aussteller in Ruhe anzusehen. Es war einfach unglaublich wie viele Leute von diesem Event angezogen wurden.

IMG_8008

Zum Glück mussten wir uns nicht so lange anstellen, denn ich hatte schon richtig Hunger :-) Gleich als Erstes haben wir afrikanische Teigtaschen gefüllt mit Spinat und Schafskäse sowie mit Kartoffeln probiert – diese waren richtig lecker! Knusprig, mit einer tollen Fülle.. genauso wie ich es mag :-)

IMG_7977

Danach haben wir noch gefüllte Nudeltaschen sowie superleckere „Gemüsekugeln“ in einem Teig aus Eiern gekostet. Leider habe ich mir den Namen nicht gemerkt. Auf jeden Fall war es etwas aus der asiatischen Küche ;-)

IMG_7985 IMG_7991

IMG_7993

Das Highlight für mich aber war der schwarze Burger mit Lachs bzw. Thunfisch von Fischfutter.

IMG_7998 IMG_8002

Der Burger sah nicht nur interessant aus, sondern schmeckte auch wirklich gut! Die Saucen waren ein bisschen scharf, was perfekt zum Fisch passte! Ja gut, vielleicht hätte er ein bisschen größer sein können ;-) Aber nur, weil er so lecker war! Bei Fischfutter handelt es sich um vier Studenten, die dalmatinische Fischgerichte im Street Food Style präsentieren.

Hier noch ein paar weitere Eindrücke:

IMG_7979 IMG_7981 IMG_7983 IMG_7997

Zum Schluss haben wir noch eine Züricher Spezialität gekostet. Eine Art Strudeltasche mit verschiedenen Füllungen. Wir haben uns für Birne-Schokolade mit Vanillesauce entschieden. Mmmhh!

IMG_7975 IMG_7974

Alles, was wir gekostet haben, schmeckte wirklich toll! Vor allem, war es schön, neue Geschmacksrichtungen kennenzulernen. Klar sind die Preise auf einem Street Food Market etwas höher, aber ich finde es in Ordnung, so lange es schmeckt und die Qualität stimmt!

So, und jetzt habe ich wieder Hunger ;-)

Lasst es euch gutgehen! Alles Liebe,

Judith

Advertisements