Mein neues Lieblingsglas

Ich habe ein neues Lieblingsglas – oder besser gesagt Lieblingsgläser, von denen ich euch unbedingt berichten muss! Und zwar handelt es sich um das Ball Mason Jar mit amerikanischem Design, das momentan voll im Trend ist. Wer viel auf Instagram unterwegs ist, hat diese Gläser sicher schon oft gesehen. Besonders begeistert war ich, als ich Nadines Onlineshop Lieblingsglas entdeckt habe. Nadine hat sich während ihrer Amerikareise in die Ball Mason Jars verliebt und die trendigen Gläser mit nach Deutschland gebracht. Ursprünglich wurden die Gläser als Einmachgläser verwendet, heute werden sie eigentlich für alle möglichen Zwecke benutzt: für Smoothies, für Desserts, zum Kuchen backen (ja, man kann sie auch in den Ofen stellen), als Aufbewahrungsglas etc. Sie sind auch bestens zum Mitnehmen geeignet. Ich nehme mir jetzt jeden Tag ein lunch to go mit :-) Bei Lieblingslas bekommt man die trendigen Gläser in allen möglichen Formen und Größen sowie das passende Zubehör. Klickt euch einfach mal durch – auf der Homepage findet ihr auch viele tolle Rezeptideen!

Hier ist ein Rezept für ein tolles Frühstück, das man schon am Vorabend vorbereiten kann und am nächsten Morgen nur mehr aus dem Kühlschrank nehmen muss. Perfekt für Menschen wie mich, die in der Früh etwas wenig Zeit haben, da sie lieber ein paar Minuten länger im Bett bleiben ;-)

*Heidelbeer-Chia-Pudding mit Kokosjoghurt und Granola*

Chia-Pudding:
Ich mache eigentlich immer eine größere Menge, da sich der Chia-Pudding mehrere Tage im Kühlschrank hält. Die folgenden Rezeptangaben beziehen sich also auf die größere Menge.

3 EL schwarze Bio Chiasamen
150 ml Reis-Kokosmilch, ungesüßt
etwas Vanillepulver (gemahlene Vanille)
etwas Kokosblütensirup

Die Chiasamen in eine Schüssel geben und die Milch und restlichen Zutaten hinzufügen. In der ersten 10 Minuten öfters umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Danach den Chia-Pudding in den Kühlschrank stellen und mehrere Stunden oder besser noch über Nacht ziehen lassen.

Sobald der Pudding fertig ist, circa 6 ELdavon in das Ball Mason Glas geben, 1 Esslöffel Heidelbeeren (aufgetaut) unterrühren sodass sich der Chiapudding lila verfärbt. Zwei weitere Esslöffel Heidelbeeren auf den Pudding geben. Mit Kokosjoghurt bedecken und zum Schluss etwas Granola mit Kokosflocken (am besten selbstgemacht) darüberstreuen. Ich habe das Kokosjoghurt nicht gesüßt, wer möchte, kann natürlich etwas Honig oder Kokosblütensirup daruntermischen.

Den Chiapudding habe ich im Ball Mason Glas Elite angerichtet. Ich finde die Form superschön! Toll ist auch, dass man den Chiapudding in allen möglichen Varianten zubereiten kann – also z.B. mit Himbeeren oder Brombeeren oder pur mit frischen Obststücken. Der Phantasie sind also keine Grenzen gesetzt :-)

Da die Temperaturen nun endlich etwas in die Höhe klettern, habe ich auch einen fruchtigen Smoothie gemacht, der richtig Lust auf Sommer und Sonnenschein macht. Für den Smoothie benötigt ihr eine reife Mango, zwei Orangen und ein paar Himbeeren. Die Himbeeren (wenn sie tiefgekühlt sind mit etwas Wasser) in den Mixer geben und pürieren. Das Himbeerpüree in zwei Ball Mason Jars füllen. Dann die Mango in Stücke schneiden, die Orangen schälen und vierteln und alles im Mixer pürieren. Den Mango-Orangen-Smoothie auf das Himbeerpüree geben und für den Swirl-Effekt mit einem Löffel am Glas entlangfahren. Mit Himbeeren dekorieren.

Diesen Smoothie habe ich im Quilted Jar angerichtet – das Muster im Glas macht dieses Ball Mason Jar zum Hingucker!

Und für die Schokofans unter euch, habe ich ein weiteres tolles Rezept, das noch dazu vegan ist :-)

Für den Schoko-Shake braucht ihr 1-2 EL Erdmandelmus, 50 g geschmolzene Zartbitterschokolade und 300-400 ml ungesüßte Reis-Kokosmilch. Anstelle von Erdmandelmus kann bestimmt auch ein anderes Nussmus verwendet werden. Die Milch und das Erdmandelmus in den Mixer geben und kurz mixen. Danach in das Ball Mason Jar (475ml) füllen und die warme Schokolade hinzufügen und unterrühren. Man kann natürlich die Schokolade gleich mitmixen, dann verbindet sich alles zu einem tollen schokoladigen Shake :-)

Ich lasse mir jetzt noch meinen Shake in meinem neuen Lieblingsglas schmecken und wünsche euch einen tollen Tag!

Alles Liebe,

Judith

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Mein erstes Buch – jetzt im Handel!

Juhuuu! Es ist endlich da! Mein erstes eigenes Backbuch. Ich kann es immer noch nicht glauben, es nun tatsächlich in den Händen zu halten. Druckfrisch. Wie oft habe ich mir schon verschiedenste Backbücher angesehen und nun kann ich in meinem eigenen blättern. Seit 14. April ist es im Handel erhältlich!

IMG_2204

Ich möchte euch heute einen kleinen Einblick in das Buch geben. Meine kreative Tortenwerkstatt ist im Edition Michael Fischer – Verlag erschienen und umfasst mehr als 25 Rezepte für Torten und Törtchen, die ich mit viel Liebe kreiert habe. Ich verwende nur natürliche Zutaten und dekoriere meine Törtchen am liebsten mit frischen Blumen und Blüten aus dem eigenen Garten. Die Torten sind etwas kleiner im Durchmesser als herkömmliche Torten, da mir erstens die Form besonders gut gefällt und zweitens sollte es auch von der Menge nicht zu viel sein, da man meistens ja nur ein paar Gäste hat ;-)

Einige Torten schauen vielleicht auf den ersten Blick etwas aufwendiger aus, aber wenn man mal ein paar gebacken hat, dann ist es eigentlich gar nicht so schwer. Ich habe anfangs auch eher „einfache“ Kuchen gebacken, doch dann habe ich meine Liebe zu den „layer cakes“ entdeckt. Das Schöne daran ist, dass man seine Kreativität dabei ausleben und die Torten auf verschiedenste Weise dekorieren kann – mit Blumen, Blüten, Bändchen und Fähnchen, mit Cremeröschen oder Tupfen – oder man setzt einfach Schicht für Schicht zusammen ohne die Torte einzustreichen. Naked Cakes sind ja momentan gerade richtig im Trend und sehen wirklich entzückend aus!

IMG_2270

In meinem Buch findet ihr Tortenrezepte für alle Jahreszeiten. Im Frühling backe ich zum Beispiel gerne eine Zitronen-Joghurt-Torte mit Fliederblütensirup oder eine Himbeer-Biskuit-Torte mit Frischkäsecreme.

IMG_0543

Auch Cheesecakes sind in meiner Familie sehr beliebt. Im Buch findet ihr zum Beispiel einen Cheesecake mit weißer Schokolade und Erdbeeren oder eine Brombeer Curd-Cheesecake-Tarte. Mmmmh.. wenn ich nur daran denke! :-)

IMG_6227

Für den Sommer habe ich eine besonders leckere Weiße Schokolade-Brombeer-Eistorte auf Oreoboden entworfen, die bei meinen Testessern sehr gut angekommen ist! Und natürlich gibt es viele schokoladige Torten, u.a. eine Brownietorte mit Karamellcreme, eine Schokotorte mit Espresso und hübschen Rüschen, eine Schokoladentorte mit Maronicreme oder eine Schoko-Kokos-Torte. Ich bin ja ein großer Schokoladen-Fan! :-)

IMG_2236

Für mich war es wirklich eine große Freude, mir verschiedenste Tortenrezepte auszudenken, die Torten zu backen, zu dekorieren und bildlich festzuhalten. Es war natürlich auch eine stressige Zeit, in der unsere Wohnung etwas chaotisch aussah, aber dafür gab es fast jeden Tag eine neue, leckere Torte zum Essen ;-)

IMG_2266

Für mich ist mit diesem Buch wirklich ein Traum in Erfüllung gegangen und ich hoffe, dass ich euch mit meiner kreativen Tortenwerkstatt inspirieren kann, eine meiner Torten nachzubacken und mit euren Lieben zu genießen. Alles Liebe und vielen Dank an alle, die mich bis jetzt immer so toll unterstützt haben,

Judith

IMG_2260

 

Endlich Frühling :)

Seit meinem letzten Blogbeitrag ist nun schon eine Zeit vergangen. Ich kann kaum glauben, dass wir schon April haben! Endlich Frühling! Ich habe mich die letzten Tage so sehr gefreut, da endlich die Blätter wieder zu sehen sind und die ersten Knospen auftauchen. Abgesehen davon, tut es richtig gut, wieder mehr nach draußen gehen zu können und die Sonne zu genießen. Die letzten Monate hatte ich sehr viel zu tun, da ich einerseits wieder an einer Schule unterrichte und andererseits noch an ein paar Kleinigkeiten meines Manuskripts arbeiten musste. Doch jetzt ist das Buch* im Druck und ich kann es kaum erwarten, Meine kreative Tortenwerkstatt bald in den Händen halten zu können!! Am 14. April ist es dann soweit :-)

Obwohl ich in letzter Zeit kaum zum Backen kam, habe ich es dennoch geschafft meine neue Gugelhupfbackform von Nordic Ware zu testen! Ich bin ein großer Fan der Backformen von der amerikanischen Firma, da sie nicht nur besondere Motive haben, sondern auch perfekt funktionieren. Keine Kuchenreste bleiben an der Form kleben. Der Gugelhupf lässt sich wunderbar aus der Form lösen. Die Nordic Ware-Backformen sind zwar etwas teurer als die üblichen Formen, sie sind jedoch viel schwerer und von der Qualität her wirklich super! Vor Weihnachten habe ich euch ja schon meine Tannenbaum-Backform vorgestellt und heute möchte ich euch eine wunderschöne Gugelhupfform präsentieren. Seit ich sie das erste Mal gesehen habe, wollte ich sie unbedingt haben! Zuerst hieß es jedoch, dass die Form nicht mehr produziert wird, doch dann habe ich vor kurzem die deutsche Seite von Nordic Ware entdeckt, die diese Backform in ihrem Sortiment hatte. Juhu :-)

IMG_2058 IMG_2072

Ich habe mich entschlossen einen Schoko-Mandel-Gugelhupf zu backen und ihn mit einer Mandelnougat-Ganache zu übergießen. Mmmmh… ein Gedicht! Ich bin ja sowieso ein Riesen-Fan von Schokolade und dieser Kuchen ist wirklich supersaftig, auch noch am nächsten Tag!

IMG_2106 IMG_2111

*Schokoladen-Mandel-Gugelhupf*

Zutaten:

6 Eier
225g weiche Butter
225g Zucker
90g Mehl
90g gemahlene Mandeln
100g Zartbitterschokolade
1 gestr. TL Backpulver

Zubereitung:

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier trennen und die Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eigelbe einzeln unterrühren. Dann die Schokolade hinzufügen und kurz weitermixen bis alles vermengt ist. Die Mandeln mit dem Mehl und Backpulver vermischen. Einen Teil des Eischnees unter die Ei-Butter-Mischung heben, dann die Mehl-Mandelmischung unterheben und zuletzt den restlichen Eischnee hinzufügen. Den Teig in die eingefettete und mit Mehl bestäubte Backform gießen und bei 170° Heißluft ca. 40 Minuten backen. Mit einem Stäbchen prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Mit Schokoladenganache übergießen und am besten noch lauwarm genießen :-)

IMG_2127 IMG_2132

Ich wünsche euch einen wunderschönen Frühlingsbeginn! Wer möchte, kann mein Buch „Meine kreative Tortenwerkstatt“ hier vorbestellen ;-)

Hier der Link zu deutschen Seite von Nordic Ware: http://www.nordicware-deutschland.de/

Alles Liebe,

Judith

* Amazon Partner Link

Zweistöckiges Schoko-Geburtstagstörtchen

Vor kurzem habe ich ein Geburtstagstörtchen für meine Mama gebacken. Gewünscht hat sie sich ein Schokoladentörtchen mit Nougatcreme. Ich dachte, für einen Geburtstag kann es ruhig mal etwas Besonderes sein und bastelte daher an einem zweistöckigem Törtchen. Die Überraschung war natürlich groß :-) Ich habe das Törtchen eher schlicht gehalten und mit frischen zarten lila Blümchen aus dem Garten dekoriert, die dadurch besonders gut zur Geltung kamen und dem Törtchen etwas Frühlingshaftes verleihten.

IMG_9054 IMG_9055 IMG_9057 IMG_9064 IMG_9071

Ich finde es immer schön, wenn ich meine Familie überraschen kann und wenn meine süßen Köstlichkeiten so gut ankommen, dass sie gleich vernascht werden ;-)

Habt einen wunderschönen Tag!

Chocolate Flower Cake… so beautiful

Meine Lieben, heute möchte ich euch ein besonderes Törtchen vorstellen. Vielleicht habt ihr es schon bemerkt: Diese kleinen hohen Törtchen haben es mir besonders angetan. Sie sehen wunderschön aus und haben das gewisse Etwas. Es macht mir Spaß, neue Törtchen-Variationen zu kreieren. Meistens habe ich schon eine Idee im Kopf, wie das Törtchen aussehen soll und welche Zutaten ich kombinieren möchte. Und ich freue mich so richtig, wenn das fertige Törtchen dann vor mir steht und ich es zum Fotografieren in Szene setzen darf. Dieses Mal sind wieder richtig schöne Bilder entstanden.

*Chocolate Flower Cake*

IMG_7370 IMG_7372 IMG_7383 IMG_7388 IMG_7389 IMG_7396 IMG_7400IMG_7397

Gut, dass wir einige Verkoster zu Besuch hatten, denn dieses hübsche Schokoladen-Törtchen mit Schoko-Espresso-Creme hat es ganz schön in sich :-) Aber manchmal darf es ruhig eine kleine Schokobombe sein oder was meint ihr? ;-)

Alles Liebe,

Judith

Ein neues Jahr beginnt…

Was hält es für mich und meine Lieben bereit? Welche Erfahrungen darf ich machen? Welche kreativen Einfälle werde ich haben? Welche neue Stadt, welches Land werde ich erkunden? Welche Begegnungen werde ich machen?

Ich bin schon gespannt und freue mich auf das was kommt :-)

Ich hoffe, ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen. Wir haben einen schönen, gemütlichen Silvesterabend mit Freunden verbracht. Viel und gut gegessen, viel gelacht :-) Und gestern und heute habe ich schon wieder gebacken.. Ein Geburtstags-Bananen-Schoko-Karamell-Törtchen für meinen liebsten Papa und ein Geburtstags-Maroni-Schoko-Törtchen für die Oma einer lieben Freundin.

*Maroni-Schoko-Törtchen mit Zartbitterschokoladen-Ganache und vielen kleinen Maronikrönchen*

IMG_6614

IMG_6606

IMG_6618

Lasst es euch gutgehen :-)

Alles Liebe,

Judith