Zimtschnecken-Donuts zum Herbstbeginn

Nach ein paar wunderschönen und warmen Tagen im September schneint nun der Sommer endgültig vorbei zu sein, denn letzte Woche musste ich bereits meinen Wintermantel auspacken. Passend zum Herbstbeginn hat sich auch das Wetter verändert – es wird kühler, windig, regnerisch und abends früher finster. Auch wenn ich den Sommer und die Wärme sehr liebe, freue ich mich nun auch ein wenig auf die kühle Jahreszeit, wenn man es sich zuhause richtig schön gemütlich machen kann – mit wärmenden Suppen, Eintöpfen, mit einer Tasse Tee, einer heißen Schokolade oder süßen Köstlichkeiten frisch aus dem Ofen. Ich liebe es, wenn die ganze Wohnung nach Zimt und frisch gebackenem Hefeteig riecht. Und damit ihr diesen Duft zuhause auch haben könnt, habe ich heute ein Rezept für Zimtschnecken-Donuts für euch. Wir sind große Zimtschnecken-Fans und daher dachte ich mir, warum nicht mal in Donutform backen und mit Schokoladenglasur überziehen? :-) Klassisch werden die Donuts normalerweise frittiert – ich habe sie jedoch im Ofen gebacken in einer Donut-Backform, die bei Hagen Grote erhältlich ist. Mit dieser Form lassen sich auch Apfelküchlein zubereiten. Ein Rezept dafür findet ihr auf der Homepage von Hagen Grote. Diese Apfelküchlein erinnern mich immer ein wenig an meine Kindheit. Damals hat mein Papa sie für mich gemacht –  ich muss sie unbedingt mal wieder machen! Aber erstmal das Rezept für die Zimtschnecken-Donuts :-)

IMG_7003

Zutaten
(für 16-18 Stück, je nachdem wie groß ihr sie macht)

1/2 Würfel Hefe
150 ml lauwarme Milch
55 g Rohrohrzucker
1/2 TL Vanillezucker (z.B. von Hagen Grote)
70 g flüssige Butter
1 Prise Salz
1 Ei
350 g Mehl

Zubereitung

Aus den angegebenen Zutaten einen weichen Hefeteig herstellen. Diesen ca. 1 Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen. Den Ofen auf 190° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ca. 80 g Butter in einer Pfanne zerlassen. Den Teig einmal zusammenschlagen und in faustgroße Stücke teilen. Ein Stück auf einer bemehlten Arbeitsfläche länglich ausrollen. Mit zerlassener Butter bestreichen und großzügig mit braunem Zucker und Zimt bestreuen. Der Länge nach aufrollen und in eine Mulde des Blechs legen. Die zwei Enden gut miteinander verbinden. Den ganzen Vorgang wiederholen bis das Blech voll ist. Die Donuts nochmal 15- 20 Minuten zugedeckt gehen lassen. Mit zerlassener Butter bestreichen. In den Ofen schieben und circa 15 Minuten backen bis sie leicht bräunlich sind. Die Donuts auf einem Gitter auskühlen lassen.

IMG_7013

Für die Glasur habe ich 100 g weiße Schokolade mit 50 ml Sahne bei niedriger Temperatur geschmolzen. Sollte die Glasur zu dick sein, einfach Sahne hinzufügen und gut verrühren. Die Donuts mit der Glasur überziehen.

IMG_7009

Bei mir hat die Glasur nicht für alle Donuts gereicht – die haben wir dann einfach so vernascht, noch warm aus dem Ofen ;-)

IMG_7016 IMG_7024

Lasst sie euch schmecken :-)

Advertisements