… Und noch ein Frühlings – Sweet Table :-)

Am Freitag durfte ich wieder einen Frühlings – Sweet Table gestalten. Dieses Mal habe ich auch ein paar neue Sachen kreiert, unter anderem eine leckere Tarte au chocolat et noisettes. Mmmhh als würde man in eine Praline beißen :-) Nachdem ich am Donnerstag zum ersten Mal Lemon Curd gemacht habe, musste auch dieser gleich verarbeitet werden. Entstanden sind köstliche Zitronentartelettes mit Baiserküsschen! Ein Traum! Ich fühlte mich sofort wie in Frankreich :-)

*Schoko-Mandel-Törtchen mit Zartbitterschokoladen-Espresso-Creme* (hui)
*Erdbeer-Mascarpone-Törtchen*
*Berliner Caker*
*Tarte au chocolat et noisettes*
*Tartelettes mit Lemon Curd und Baiser*
*Heidelbeer-Cupcakes*

kunstcafe-3-1 kunstcafe-3-2 kunstcafe-3-3 kunstcafe-3-4 kunstcafe-3-5 kunstcafe-3-6 kunstcafe-3-7 kunstcafe-3-8 kunstcafe-3-9 kunstcafe-3-11 kunstcafe-3-13 kunstcafe-3-15 kunstcafe-3-17 kunstcafe-3-18

Einen wunderschönen Sonntagabend!

Alles Liebe,

Judith

Advertisements

Zweistöckiges Schoko-Geburtstagstörtchen

Vor kurzem habe ich ein Geburtstagstörtchen für meine Mama gebacken. Gewünscht hat sie sich ein Schokoladentörtchen mit Nougatcreme. Ich dachte, für einen Geburtstag kann es ruhig mal etwas Besonderes sein und bastelte daher an einem zweistöckigem Törtchen. Die Überraschung war natürlich groß :-) Ich habe das Törtchen eher schlicht gehalten und mit frischen zarten lila Blümchen aus dem Garten dekoriert, die dadurch besonders gut zur Geltung kamen und dem Törtchen etwas Frühlingshaftes verleihten.

IMG_9054 IMG_9055 IMG_9057 IMG_9064 IMG_9071

Ich finde es immer schön, wenn ich meine Familie überraschen kann und wenn meine süßen Köstlichkeiten so gut ankommen, dass sie gleich vernascht werden ;-)

Habt einen wunderschönen Tag!

Ein Erdbeer-Törtchen zum Frühlingsbeginn

Passend zum Frühlingsbeginn hat gestern die Sonne richtig vom Himmel gestrahlt und gelacht. Das erste Mal konnte man draußen (ohne Jacke!) auf dem Balkon sitzen. Hach, es war herrlich! So könnte es von mir aus gerne weitergehen (den kalten Wind heute ignoriere ich jetzt einfach…)! Was würde an so einem traumhaften Frühlingstag besser passen als dieses hübsche kleine Erdbeer-Törtchen? :-)

IMG_8912IMG_8933IMG_8893

 

IMG_9013

 

IMG_8922IMG_9022IMG_9045

Dieses Törtchen wird sicher bald wieder gebacken :-)

Einen wunderschönen Sonntag euch allen! Ich hoffe, ihr hattet auch so einen tollen Frühlingsbeginn!

Judith

Kleine Küchlein zum Naschen

Beim letzten Sweet Table sind mir ein paar Beeren, ein halbes Glas Erdbeermus und ein wenig Erdbeercreme übriggeblieben. Viel zu schade zum Wegschmeißen oder? Also beschloss ich kurzerhand diese wunderbaren Zutaten in eine kleine Nascherei zu verwandeln. Da ich noch alles zuhause hatte, habe ich die gleichen Cupcakes wie beim Sweet Table gebacken. Heidelbeeren wanderten ebenfalls in den Kuchenteig und wurden noch mit Streusel garniert. Mmmhh herrlich dieser Duft!

Jedes Mal wenn ich in diesen Cupcake mit Erdbeerfruchtkern beiße, muss ich an einen leckeren, fruchtigen Strawberry Milkshake denken, daher wurden diese hübschen rosa Küchlein „Strawberry Milkshake Cupcakes“ getauft. Passend dazu mixten wir uns gleich einen Erdbeer-Shake :-) Hm, wie lange ist es her, dass ich einen Erdbeer-Shake getrunken habe? Ich weiß es nicht. Wahrscheinlich in meiner Jugendzeit ;-)

*Strawberry Milkshake Cupcakes & Heidelbeer-Streusel-Muffins*

IMG_8816 IMG_8839 IMG_8850 IMG_8853 IMG_8858

Wünsche euch einen wunderschönen Abend,

Judith

Buchvorstellung: Frau Herzblut

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Backbuch vorstellen. Schon lange habe ich mich nicht mehr so auf ein Backbuch gefreut wie auf dieses. Dabei habe ich den Blog von Frau Herzblut erst letzte Woche entdeckt! Ich habe mich ein wenig auf dem Blog umgesehen und war sofort begeistert. Man merkt sofort wie viel Herz und Liebe in jedem Detail steckt, daher ist der Name „Frau Herzblut“ wirklich sehr treffend :-) Doch wer steckt eigentlich wirklich hinter diesem Namen?

IMG_8871

Carolin Strothe ist Kommunikationsdesignerin und Fotografin und betreibt zudem noch ein Kreativbüro. Und natürlich ist sie auch Foodbloggerin, mit Herz :-)

Als ich das Buch von Frau Herzblut zum ersten Mal durchblätterte, hatte ich, wie bereits schon beim Blog, das Gefühl, in einer Märchenwelt gelandet zu sein. Nicht umsonst nennt Carolin ein Kapitel „Willkommen im Wunderland“. Häschen, Teetassen sowie eine Wunderlandtorte dürfen hier natürlich nicht fehlen. Trotzdem ist es nicht kitschig sondern stilvoll, liebevoll dekoriert und hübsch in Szene gesetzt. Neben der kleinen Reise ins Wunderland enführt Carolin uns auch noch in weitere Städte, Länder und Kulturen, die für sie eine besondere Bedeutung haben: Paris, Italien… sogar nach Hawaii geht es! Für die warme Jahreszeit hat Frau Herzblut eine Sommerparty im Garten sowie ein Vintage-Picknick im Grünen geplant. Das wäre jetzt toll ;-)

Jedes neue Kapitel wird von einem kurzen Text eingeleitet, oftmals mit einzelnen Zeilen aus alten Liedtexten oder von Personen, die die Geschichte prägten. Da ich selbst sehr nostalgisch veranlagt bin, spricht mich das besonders an und versetzt mich sofort in die Zeit zurück. Gespannt blättere ich weiter, um zu erfahren, welche Rezepte Carolin sich für das eine oder andere Thema überlegt hat. Im Kapitel zu Paris findet man eine Crème brûlée Torte, sowie Financiers, Brioches, Madeleines, Macarons und Quiche – typisch französisch eben. Für die Themenwelt Italien gibt es pikante, vegetarische Rezepte und als Abschluss eine Tiramisutorte. Etwas exotischer wird es im Kapitel zu Hawaii, mit einer Pina Colada Torte und Limetten Cupcakes. Jedes Kapitel ist thematisch und farblich abgestimmt. Spätestens beim Betrachten der „Polka Dot Biskuitrolle“ weiß man, wie viel Liebe im Detail steckt.

Im Buch finden sich neben den Fotos der Backkunstwerke liebevolle Illustrationen passend zum jeweiligen Kapitel. Überhaupt ist alles eher in Pastelltönen und natürlichen Farben gehalten, was mir persönlich besonders gut gefällt und den Stil von Frau Herzblut sehr gut widerspiegelt.

Solltet ihr nun auch auch auf den Geschmack gekommen sein, könnt ihr euch ein wenig auf Frau Herzbluts Blog umsehen. Dort könnt ihr euch auch Bilder vom Buch ansehen: klick

Das Buch ist im Busse Collection Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden. Hiermit auch ein Dankeschön an den Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Ich werde bestimmt noch öfter darin blättern :-)

 

Mein zweiter Frühlings – Sweet Table

Für meinen zweiten Frühlings – Sweet Table habe ich mir wieder ein paar neue Törtchen ausgedacht. Es macht richtig Spaß, den Tisch und die Törtchen mit frischen Blumen zu dekorieren. Nach der grauen und dunklen Jahreszeit tut es richtig gut, wenn die ersten Sonnenstrahlen auf das Gesicht treffen, die Vögel zwitschern sobald man das Fenster öffnet und die Bäume und Sträucher erste Knospen kriegen. Ein wenig dauert es noch bis alles wieder in seiner vollen Pracht erstrahlt, doch diese ersten Frühlingsboten genügen schon, um mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Für meine Tartelettes habe ich Himmelschlüssel gewählt, da sie farblich und mit ihrer Zartheit perfekt dazupassen. Ein paar Gänseblümchen schmückten meine „Frühlingsboten“-Cupcakes und die Tulpen waren weitere, wunderschöne Farbtupfer auf meinem Frühlings – Sweet Table.

Was ich gebacken habe?

*Mohntörtchen mit frischen Beeren, Mascarponecreme und Bio-Kokoschips*
*Frühlingsboten mit Erdbeerfruchtkern* (oder auch: Strawberry Milkshake Cupcakes)
*Tartelettes mit Himbeeren und weißer Schokoladencreme*
*Bananen-Schoko-Karamell-Törtchen mit Vanillepuddingcreme*
*Strawberry Cheesecake*
*Chocolate Mud Pie*

IMG_8639 IMG_8780 IMG_8643 IMG_8657 IMG_8656 IMG_8663 IMG_8684 IMG_8674 IMG_8705 IMG_8686 IMG_8788 IMG_8746

Bald ist offizieller Frühlingsbeginn :-)

Alles Liebe

Judith