Buchvorstellung: Deliciously Ella mit Freunden

Heute darf ich euch wieder ein tolles Buch vorstellen, und zwar das neue Buch von Ella Mills (Woodward). Ella ist mit ihrem Food-Blog Deliciously Ella weltweit bekannt und begeistert nun seit 5 Jahren Millionen von Lesern mit ihren gesunden Rezepten. Ellas Rezepte sind rein pflanzlich, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker. 2012 hat die erfolgreiche Autorin ihre Ernährung aufgrund einer Krankheit komplett umgestellt. Deliciously Ella mit Freunden ist bereits ihr viertes Buch.

(c) Berlin Verlag

In Deliciously Ella mit Freunden präsentiert Ella mehr als 100 Rezepte, die sehr einfach nachzukochen sind und sich besonders für kleine oder große Feste mit Freunden eignen. Ella schreibt in ihrer Einleitung, dass ihre Familie ihrer Ernährungsumstellung zunächst skeptisch gegenüberstand, doch sie konnte ihre Familie und ihre Freunde schnell vom Gegenteil überzeugen und ihre Liebsten mit ihren gesunden Rezepten begeistern. Sie betont jedoch, dass es ihr nicht darum geht, andere von ihren Essensgewohnheiten zu überzeugen sondern ihnen lediglich zu zeigen, dass gesunde, vegane und glutenfreie Speisen auch lecker zubereitet werden können und auch für Feste mit Freunden geeignet sind.

Das Buch ist in folgende Kapitel unterteilt:

– Guten Morgen
– Leicht & Schnell
– Feste
– Beilagen
– Partys
– Süßes Desserts

Im ersten Kapitel stellt Ella wunderbare Rezepte für Frühstück und Brunch vor. Ella bezeichnet sich selbst als Frühstücksfan. Das Frühstück ist für sie die wichtigste Mahlzeit am Tag. Unter anderem findet man in diesem Kapitel ihr Lieblingsrezept für Blaubeerpfannkuchen mit karamellisierten Bananenscheiben, ein Rezept für Honig-Zironen-Riegel und Beeren-Orangen-Smoothie, wenn es mal schnell gehen soll. Neben den süßen Rezepten gibt es aber auch herzhafte Speisen, wie Süßkartoffelrösti oder Kurkuma-Rührtofu mit roter Paprika. Im zweiten Kapitel präsentiert Ella einfache und schnelle Gerichte für den Alltag, wie zum Beispiel Süßkartoffel-Sesam-Falaffeln mit Hummus oder Grünkohlsalat mit getrockneten Tomaten für die Lunchbox oder ein Picknick mit Freunden. Außerdem findet man Rezepte für ein leckeres, schnelles Abendessen.

Im dritten Kapitel widmet sich Ella Rezepten für besondere Feste mit Freunden, die thematisch unterteilt sind: Mexikanische Fiesta, Sonntagsessen, indisches Festmahl, Gartenfest, Curry-Runde sowie Wohlfühlgerichte und einfache Leckereien. Im nächsten Kapitel findet man viele weitere Rezepte für Beilagen, sodass man auch Variationsmöglichkeiten hat. Im Kapitel Partys findet man viele Anregungen zu Cocktails und Knabbereien.

Im letzten Kapitel dreht sich natürlich alles um Desserts, denn der süße Nachtisch gehört schließlich zu einem Festessen dazu. Die Rezepte sind natürlich alle glutenfrei, vegan und frei von raffiniertem Zucker. Besonders interessant kling der Erdnuss-Schoko-Pie sowie Schoko-Himbeer-Torte. Ella beweist, dass man mit gesunden und natürlichen Zutaten Desserts herstellen kann, die nicht nur fantastisch aussehen sondern bestimmt auch lecker schmecken.

Wie ihr sehen könnt, bekommt man eine sehr umfangreiche Rezeptsammlung für gesunde und leckere Gerichte, die wirklich wunderschön in Szene gesetzt sind. Die Freude am gemeinsamen Genießen kommt auf den Fotos besonders gut rüber. Ich kann Ellas Buch wirklich jedem empfehlen, auch jenen, die eine Abwechslung zu den gewohnten Speisen suchen oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten.

Deliciously Ella mit Freunden ist heuer im Berlin Verlag erschienen. Auf der Homepage des Verlages könnt ihr einen Blick ins Buch werfen. Es lohnt sich! :-)

Herzlichen Dank an den Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Advertisements

Buchvorstellung: Gesund Kochen & Gesund Backen ist Liebe

Heute möchte ich euch die zwei tollen Bücher der lieben Veronika Pachala von Carrots for Claire vorstellen. Ich bin eigentlich durch Zufall auf Veronikas Blog gestoßen und war sofort begeistert. Die Blogbeiträge sind mit sehr viel Liebe gestaltet und immer mit einer persönlichen Geschichte aus dem Leben versehen und den gleichen Charme versprühen auch die beiden Bücher Gesund Kochen ist Liebe und Gesund Backen ist Liebe.

Gesund Kochen ist im ZS Verlag erschienen und umfasst mehr als 80 Rezepte. Veronika verwendet für ihre Rezepte natürliche Zutaten und gesunde Zuckeralternativen anstelle von raffiniertem Zucker. Außerdem kocht sie ohne Kuhmilch und ohne Weizen, da bei ihrer kleinen Tochter Claire Unverträglichkeiten festgestellt wurden. Veronika hat sich daher auf die Suche nach anderen Mehlsorten gemacht.

Das Buch ist in folgende Kapitel unterteilt:

– Mein Vorratsschrank
– Milch, Fleisch, Fisch & Eier (der richtige Umgang mit tierischen Produkten)
– Smoothies, Drinks & Frühstück
– Salate, Suppen & kleine Gerichte
– Hauptgerichte
– Süßes und Gebäck

Im ersten Kapitel stellt Veronika die wichtigsten Zutaten vor, die in ihrem Vorratsschrank zu finden sind, wie z.B. Nüsse & Samen, Getreide und Pseudogetreide (Amaranth, Hirse etc.), Fette & Süßungsmittel (Natives Kokosöl, Kokosblütenzucker, Birkenzucker etc.) und Superfoods (Baobab, Chia-Samen, Hanfsamen etc.) Danach folgen viele tolle Rezepte, wie z.B. Warme Overnight-Oats mit Maulbeeren zum Frühstück, Tortilla-Wraps mit selbstgemachten Fladen, Süßkartoffel-Patties mit roter Beete und eine vegane Nuss-Nougat-Creme-Torte, die zum Dahinschmelzen aussieht! Die Rezepte sind sehr gut beschrieben mit Schritt-für-Schritt Anleitungen und fast zu jedem Rezept gibt es noch einen zusätzlichen Tipp bzw. Tipps für andere Varianten. Besonders toll klingt die Himbeer-Chia-Marmelade!

Ein tolles Buch mit vielen interessanten, neuen Rezeptideen!

Gesund Backen, das zweite Buch von der passionierten Bloggerin, ist heuer im Riva Verlag erschienen. In diesem Buch geht es, wie der Titel schon sagt, ums Backen mit gesunden und natürlichen Zutaten, ebenfalls wieder ohne Kuhmilch, Weizenmehl und raffiniertem Zucker. Außerdem findet man auch vegane und glutenfreie Rezepte in Veronikas zweitem Buch.

Das Buch ist in folgende Kapitel unterteilt:

– Wunderbare und gesunde Backzutaten
– Feine Kuchen und beerige Tartes
– Fantastische Torten und Tartelettes
– Allerlei Muffins, Brownies und Gebäck
– Raffinierte Waffeln, Strudel und Brote
– Süßes zu Weihnachten

Im ersten Kapitel stellt die Autorin wieder die wichtigsten Zutaten vor, die sie zum Backen verwendet. Darunter die verschiedensten Getreide- und Mehlsorten, wie Erdmandelmehl, Süßlupinenmehl und Teffmehl. Zum Süßen bevorzugt Veronika alternative Süßmittel, wie Ahornsirup, Birkenzucker, Datteln, Reissirup und Kokosblütenzucker. Da Veronika keine Kuhmilch verwendet, greift sie beim Kochen und Backen auf Pflanzenmilch zurück. Toll finde ich auch, dass sie Alternativen für Eier vorstellt, wie z.B. Chia-Eier oder Leinsamen-Eier.

Jedes Rezept ist, wie schon im Vorgängerbuch, detailliert beschrieben und mit einem sehr ansprechenden Foto versehen. Besonders süß finde ich die Biskuitlollies mit Chiakonfitüre und die pinkfarbenen Nusstartelettes. Im Buch findet man auch einige Brotrezepte wie Amaranth-Dinkelbrot oder Hirsebrot!

Ich werde bestimmt das eine oder andere Rezept ausprobieren!

 

Ein herzliches Dankeschön an den ZS Verlag und Riva Verlag, die mir die Bücher als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!

Buchvorstellung: Die Grüne Küche Smoothies & Co

Jetzt wo endlich der Frühling wieder beginnt und das regionale Angebot an frischem Gemüse und Obst wieder größer wird, bekomme ich wieder mehr Lust auf selbstgemachte Smoothies und Säfte. Smoothies sind ja eh schon seit einiger Zeit im Trend und ich muss sagen, dass ich auch ganz verliebt in diese erfrischenden Getränke bin :-)

Daher möchte ich euch heute ein wirklich tolles Buch vorstellen, in dem ihr viele kreative Rezepte für Smoothies und Säfte findet: Die Grüne Küche Smoothies & Co von David Frenkiel und Luise Vindahl. Das „Blogger-Paar“ kenne ich schon lange durch Instagram und ich bin immer wieder von ihren ausgefallenen, vegetarischen Kreationen fasziniert. Schaut euch also unbedingt den Blog der beiden an: The Green Kitchen Stories.

Smoothies & Co ist bereits das dritte Buch von Luise und David, das, wie schon die ersten beiden Bücher, ebenfalls im Knesebeck Verlag erschienen ist.


(c) Knesebeck Verlag

Das Buch ist in folgende Kapitel unterteilt:

– Wissenswertes zur Zubereitung
– Unsere Smoothies-Vorratskammer
– So gelingen perfekte Smoothies
– Geräte und Ausrüstung
– Tipps & Tricks
– Grundrezepte
– Einfache Smoothies
– Absolute Hingucker
– Nussmilch-Variationen
– Säfte
– Desserts

In den ersten Kapiteln verraten die Autoren nicht nur Tipps und Tricks wie man leckere Smoothies zaubert sondern sie beschreiben auch jene Zutaten genau, die sie in ihren Getränken verwenden: jede Menge an frischem Obst und Gemüse, verschiedenste Pflanzenmilchsorten, Nüsse, Samen und Kerne sowie Superfood und Proteinpulver. Die Grundrezepte umfassen die Herstellung von Nussmus, Granola und Müsli sowie die Zubereitung von Chia-Pudding. Die Rezepte sind sehr genau beschrieben sodass man eigentlich nichts falsch machen kann :-)

Besonders toll finde ich das Kapitel „Absolute Hingucker“, den das sind sie wirklich! In diesem Kapitel sieht man wie kreativ die beiden Autoren sind. Den cremigen Pfirsich Melba und das Mango-Chia-Parfait muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Der Sommer kann also kommen :-) Die Desserts (Apfelkuchen im Glas, Beeren-Salzkaramell-Semifreddo) klingen ebenfalls sehr verlockend.


(c) Knesebeck Verlag

Jedes Rezept ist mit einem wunderschönen Foto ausgestattet. Auf einigen Bildern sieht man auch die kleinen Kinder der beiden, die wirklich entzückend sind! Für einige Rezepte benötigt man eher außergewöhnliche Zutaten, die man vielleicht nicht alle auf Vorrat zuhause hat, sie sollten jedoch in jedem Bio-Supermarkt bzw. Reformhaus zu finden sein. Ansonsten lassen sich die Rezepte gut abwandeln sodass man trotzdem ein tolles Ergebnis hat.

Selbst wenn ich kein Smoothie-Fan wäre, würde ich mir dieses Buch schon allein wegen der Fotos kaufen – die sind einfach bezaubernd!

 

Vielen Dank an den Knesebeck Verlag, der mir dieses tolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

 

Buchvorstellung: Frau Herzblut (Herbst&Winter)

Heute möchte ich euch das neue Buch von Carolin Strothe alias Frau Herzblut vorstellen. Es ist bereits ihr zweites Buch. Das erste Werk erschien Anfang des Jahres und umfasste Rezepte für Frühling und Sommer. Das zweite mit dem Titel Frau Herzblut – Zauberhafte Herzstücke für Herbst & Winter ist nun der zweiten Jahreshälfte gewidmet.

IMG_6994

Wie bereits das erste Buch ist auch dieses in gut überlegte Themenwelten – passend zu den Jahreszeiten Herbst und Winter – unterteilt:

  • London Tea Party
  • Fall in Love
  • It’s beginning to look a lot like Christmas
  • White Christmas
  • Baby, It’s cold outside
  • Let’s Misbehave

Jedes Kapitel und beinahe jedes Rezept wird mit einer kurzen Geschichte oder persönlichen Worten von Frau Herzblut eingeleitet, sodass man sich schnell in den einzelnen Themenwelten wiederfindet. Schnell merkt man wie viel Liebe und Leidenschaft Carolin in dieses Buch gesteckt hat und ich finde, es passt einfach perfekt zu ihrem Stil. Bei der London Tea Party wird man mit Welsh Cakes, Dog Parade Cookies und einer Pink Tea Cake begrüßt. Außerdem gibt es auch pikante Köstlichkeiten wie Veggie Rolls und Herzige Sandwiches. Im Kapitel Fall in Love erzählt Carolin, dass sie gerne Spaziergänge durch den Wald macht. Ihre gesammelten Schätze verarbeitet sie zu Apple Hand Pies, einer Hazelnut Chase Cake oder einer Brombeertorte. Im Kapitel It’s beginning to look a lot like Christmas findet man hauptsächlich Kekse und Pralinen, die schon auf Weihnachten einstimmen. Außerdem gibt es Inspirationen und Beschreibungen für selbstgemachte Geschenke wie Maronencreme, Rosmarinsalz oder Apfel-Chutney. Bei White Christmas ist es endlich soweit: Weihnachten steht vor der Tür und Frau Herzblut präsentiert eine weiß gedeckte Tafel sowie süße und pikante Köstlichkeiten. Eine White Christmas Cake mit weißer Schokolade und Mohn darf hier natürlich nicht fehlen. Im Kapitel It’s Cold Outside zeigt Carolin mit welchen Leckereien man sich zuhause erwärmen kann, z.B. mit Roasted Banana Pancakes, einer Winter Minestrone, selbstgemachtem Schokoladenpudding oder Belgischen Waffeln mit heißen Vanillekirschen. Zu guter Letzt wird bei Let’s Misbehave gefeiert, und zwar im Stil der goldenen 20er Jahre – mit Miss Sophie’s Champagne Cupcakes und Milk & Butter Mini-Donuts.

Als kleines Extra findet man im Buch auch einen Stickerbogen mit sechs Illustrationen, die Frau Herzblut selbst gezeichnet hat, sowie auch alle anderen Illustrationen im Buch. Diese passen perfekt zum gesamten Styling und Thema des Buches. Ein wirklich schönes Buch für die kalte Jahreszeit – ganz im Frau Herzblut Vintage Stil!

Das Buch ist, wie bereits das erste, im Busse Collection Verlag erschienen. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an den Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

 

Buchvorstellung: Lomelinos Backen

Heute möchte ich euch gerne wieder ein neues absolut tolles Buch vorstellen, und zwar Lomelinos Backen von der schwedischen Bloggerin und Fotografin Linda Lomelino. Seit vielen Jahren schon zeigt Linda Lomelino ihre Kreationen auf ihrem Blog Call me Cupcake. Lomelinos Backen ist nun ihr drittes Buch.

IMG_6254

In Lomelinos Backen (Originaltitel: Sweet Food and Photography) präsentiert Linda Lomelino nicht nur fabelhafte Rezepte, sondern gibt ausführliche Tipps und Beschreibungen rund ums Backen, Dekorieren und Fotografieren. Es ist interessant einen Einblick in ihre kreative Arbeit zu bekommen und zu sehen, wie beispielsweise ein Bild entsteht, welche Schritte sie setzt, bevor das Foto auf ihrem Blog veröffentlicht wird.

Das Buch ist in fünf große Kapitel unterteilt, die jeweils Rezepte zu bestimmten Themen enthalten:

  • Gartenträume
  • Herbstliche Ernte
  • Zitrusnoten
  • Schokoladige Genüsse
  • Nussig und Karamellig

Dazwischen gibt es drei weitere kleinere Kapitel zum Backen, Dekorieren und Stylen und Fotografieren. Hier gibt Linda genaue Beschreibungen und Schritt-für-Schritt-Anweisungen zur Herstellung von Mürbteig, Macarons, Baiser-Buttercreme oder wie man Nüsse röstet, Vanilleextrakt selbst herstellt oder wie man richtig frittiert. Im Kapitel Dekorieren findet man Tipps, wie man eine Torte mit einer Creme überzieht, welche Spritztechniken es zum Dekorieren von Cupcakes gibt und welche Tüllen Linda verwendet. Im Kapitel Stylen und Fotografieren erklärt Linda ein paar Basics rund um Fotografie und man erfährt welche Requisiten und Hintergründe sie verwendet, um ihre Kreationen in Szene zu setzen.

Die Rezept-Kapitel sind ebenfalls sehr umfangreich. Mir gefällt vor allem die thematische Aufteilung der Rezepte. In Lindas erstem Buch ging es nur um Torten. Dieses Mal findet man neben den bezaubernden Torten auch Cupcakes, Cheesecakes, Tartes und Kleingebäck wie Macarons, Cookies und Donuts. Die Bilder sind besonders schön und machen richtig Lust darauf, das eine oder andere Rezept nachzubacken. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der sich fürs Backen und Fotografieren interessiert.

Lomelinos Backen ist im AT Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden. Auf der Homepage kann man auch einen Blick ins Buch werfen.

Vielen Dank an den Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Buchvorstellung: Frühstücksglück

Heute präsentiere ich euch das neue Buch von der bekannten Bloggerin Virginia Horstmann mit dem Titel „Frühstücksglück – 45 leckere Gründe morgens aufzustehen„. Das klingt doch schon mal toll oder? :-) Virginia Horstmann, die eigentlich als Jeanny bekannt ist, führt schon seit 2012 ihren Blog Zucker, Zimt und Liebe. „Frühstücksglück“ ist mittlerweile ihr drittes Buch. Es ist Anfang des Jahres im Hölker Verlag erschienen.

IMG_3304

Das Buch ist in 7 Kapitel unterteilt:

  • Bagels, Brot & Brötchen
  • Pfannkuchenträume
  • Sandwiches & Aufstriche
  • Das Gelbe vom Ei
  • Müsli, Obst & Joghurt
  • Süße Morgenbäckerei
  • Smoothies & Wachmacher

Die Kapitelübersicht verrät schon, dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Sowohl süße als auch herzhafte Frühstücker finden hier Inspirationen, um mit einem leckeren Frückstück oder Brunch in den Tag zu starten.

Im ersten Kapitel findet man Bagels, Toasties, Laugenzopf und ein Schokoladenwirbelbrot. Diese Rezepte benötigen eine längere Zubereitungszeit, da sie vor dem Backen gehen müssen. Es gibt jedoch auch ein Buttermilchbrot, das nicht so lange gehen muss. Dieses eignet sich vor allem für diejenigen, die morgens nicht zu lange auf ihr frisch gebackenes Brot warten möchten ;-) Auch wenn Pfannkuchen jetzt nichts Neues sind, versteht es Jeanny ihren Pfannkuchenträumen das gewisse Etwas zu geben. Der Ofenpfannkuchen erhält Orangenzucker, die Polenta-Pfannküchlein werden mit einem Erdbeer-Herz serviert, Zimtschnecken gehen eine Liaison mit Pancakes ein  und die Himbeer-Crêpes begeistern mit ihrer roten Farbe. Im dritten Kapitel findet man u.a. süße und pikante Aufstriche und im vierten Kapitel zeigt Jeanny wie man gebackene Eier in Avocado macht oder wie man eine Süßkartoffel-Frittata mit Erbsen und Hüttenkäse zubereitet. Danach folgt ein Kapitel zu Müsli, Obstsalat und selbstgemachtem Joghurt. Die süße Morgenbäckerei ist besonders für Schleckermäuler wie mich sehr ansprechend: Apfel-Nuss Schnecken, Himbeer-Bananen-Muffins mit Honigglasur, Marmorwaffeln könnte ich jeden Tag zum Frühstück essen :-) Zuletzt findet man noch Rezepte für Smoothies und heiße Getränke.

Die Rezepte werden Schritt für Schritt erklärt und sind daher leicht nachzubacken. Bei manchen Rezepten hat Jeanny Tipps für weitere Zubereitungsweisen hinzugefügt. Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet, besonders das Cover finde ich richtig toll! Ich überlege schon, was es wohl bei uns am Wochenende zum Frühstück geben wird :-)

Vielen Dank an den Hölker Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!